Sie sind hier:  Europahaus  > Aktuelles  > Pressescha...

08.05.2014 - 08:49 Uhr

Runder Tisch im Europahaus gegründet

Motto: „Frauenleben in Ostfriesland gestern-heute-morgen“   Aurich. Unter dem Motto „Frauenleben in Ostfriesland gestern-heute-morgen“ gründete sich ein Runder Tisch im Europahaus in Aurich. Eingeladen hatten die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten, Okka Fekken aus Emden, Tomke Hamer aus Leer, Birgit Ehring- Timm aus Aurich sowie Elke Kirsten aus Norden. Das teilte die Stadt Norden jetzt mit.

Sie waren an der Gründung im Europahaus dabei (v. l., hintere Reihe): Menna Hensmann, Dagmar Köhler, Katrin Rodrian, Jutta Dehoff-Zuch, Elke Kirsten, Dr. Hedwig Hangen, Almina Gerdes, Brigitte Junge (vorne, v. l.), Birgit Ehring-Timm, Okka Fekken, Tomke Hamer und Analena Scholtalbers. Foto: privat

Der Einladung gefolgt waren Frauen aus Ostfriesland, denen die Erforschung von Frauengeschichte und deren Vermittlung am Herzen liegt. Ausgangspunkt für die Vernetzung sind die schon bestehenden „Frauen Orte“ in Leer, Pewsum und Norden sowie die sich in Planung befindenden. „Frauen Orte“ ist eine Initiative des Landesfrauenrates Niedersachsen, die das Leben und Wirken bedeutender historischer Frauenpersönlichkeiten lebendig werden lassen will und in einer breiteren Öffentlichkeit bekannt macht. Die Initiative will dazu beitragen, dass Frauengeschichte und Frauenkultur einen festen Platz im Spektrum kulturtouristischer Angebote erhalten. In diesem Sinne wollen auch die Frauen in Ostfriesland zukünftig intensiver zusammenarbeiten.


 

 



IMPRESSUM© C-CONSULTING MEDIA GMBH