Sie sind hier:  Europahaus  > Aktuelles  > Pressescha...

26.04.2014 - 11:08 Uhr

Kandidaten verschiedener Parteien geben Antworten

Ein interaktiver Talk zur Europawahl in der Stadthalle Aurich

Sofia Leonidakis (Linke).

Armin Paul Hampel(AfD).

Jens Gieseke (CDU).

Terry Reintke (Grüne).

Matthias Groothe (SPD).

Ulfried Weißer (FDP).

Aurich. Ein neues Europaparlament wird am 25. Mai gewählt. Gemeinsam laden das Europahaus, die Ostfriesischen Nachrichten, die Ostfriesenzeitung und die IGS Aurich-West am Dienstag, 29. April, zu einem interaktiven „Talk zur Europawahl“ ein. An diesem Abend besteht die Gelegenheit, ranghohe Kandidaten zahlreicher Parteien kennenzulernen und sich über die verschiedenen europapolitischen Konzepte zu informieren.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr in der Auricher Stadthalle. Sie soll sich bewusst von konventionellen Podiumsdiskussionen unterscheiden. Es wurde ein attraktives Format gewählt, das spannende Interaktionen bietet und dem Publikum ermöglicht, mit den Kandidaten von CDU, SPD, Grünen, Linken, FDP und AfD auf Tuchfühlung zu gehen.

In der ersten Runde werden die Europakandidaten Matthias Groote (Ostrhauderfehn, SPD), Jens Gieseke (Lathen, CDU), Terry Reintke (Gelsenkirchen, Bündnis 90/Die Grünen), Sofia Leonidakis (Bremen, Die Linke), Ulfried Weißer (Cuxhaven, FDP) und Armin Hampel (Stade, AfD) in Kurzinterviews vorgestellt. Jeder erhält dabei einen anderen Interviewpartner, der seinem Gegenüber auf den Zahn fühlen soll. Zu den Interviewern zählen neben Vorstandsmitgliedern des Europahauses (unter anderem Landrat a. D. Walter Theuerkauf und MdB a. D. Thilo Hoppe) auch die Chefredakteure der Ostfriesischen Nachrichten und der Ostfriesenzeitung, Stephan Schmidt und Uwe Heitmann, sowie ein Vertreter der IGS Aurich-West. Zwei junge Anwälte des Publikums dürfen intervenieren, wenn sie der Meinung sind, dass sich Politiker vor einer klaren Antwort drücken oder ins Fachchinesisch ausweichen. Langweilige Statements sollen jedenfalls vermieden werden.

Im zweiten Teil des Abends werden sich die „Pärchen“ (Interviewer und Kandidat) im Saal beziehungsweise im Foyer verteilen und für direkte Gespräche mit dem Publikum zur Verfügung stehen.

Die Zuschauer werden die Möglichkeit haben, zwanglos von Tisch zu Tisch zu wandern und mal mit dem einen und dann mit dem anderen Kandidaten ein paar Worte zu wechseln oder einfach nur zuzuhören.

Die Teilnehmer des internationalen Jugendseminars des Europahauses, „Your Voice Is Your Choice“, werden für kulturelle Einlagen sorgen. Im Foyer haben die Parteien die Gelegenheit, Wahlprogramme, Broschüren und Flyer auszulegen. Der Abend soll Interessierten die Möglichkeit bieten, sich umfassend zur Europawahl zu informieren. Auch Erstwähler sollen erreicht werden. Die Veranstalter hoffen, damit auch einen Beitrag zur Steigerung der Wahlbeteiligung zu leisten.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die zweite Halbzeit des Champions-LeagueHalbfinales zu sehen. Es spielt der FC Bayern München gegen Real Madrid.


 

 



IMPRESSUM© C-CONSULTING MEDIA GMBH