Sie sind hier:  Europahaus  > Aktuelles

19.07.2017 - 09:18 Uhr

Medien-Workshop „map the gap“ vom 21.07 - 23.07.2017: Vielfalt braucht (D)einen Standpunkt!

An diesem Wochenende findet im Europahaus ein Medien-Workshop im Rahmen des niedersachsenweiten Projektes map the gap statt. Hier trifft sich die peergroup8 (eine LGBT* Jugendgruppe aus dem Auricher Familienzentrum), um eine Route durch die Stadt Aurich zu planen — und zwar entlang von Orten der Diskriminierung … oder Orten der Vielfalt und Unterstützung von Diskriminierten.

Die Projektteilnehmenden mappen auf diese Weise Plätze, wo es noch einen gap, also eine Kluft zwischen dem Anspruch einer diversen Gesellschaft ohne Diskriminierung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) und der Realität von Menschen verschiedener Herkunft, Kultur, Sexualität, Religion etc. gibt. Aber auch Orte, wo dieser Anspruch schon eingelöst erscheint und die eine entsprechende Vorbildfunktion haben, sollen so besser auffindbar sein. Wie in einigen anderen niedersächsischen Kommunen wird dazu auch im Auricher Workshop eine lokale GPS-Route erstellt, die man später als App herunterladen und selbst ablaufen kann.

 

Das Europahaus möchte mit der Beteiligung an diesem Projekt mehr Aufmerksamkeit auf das Thema Ausgrenzung lenken und Menschen zum Nachdenken anzuregen. Der offizielle Start der Auricher App soll entsprechend gefeiert werden. Der genaue Termin und weitere Informationen hierzu werden noch veröffentlicht… Vielleicht haben dann ja auch Sie Lust, Ihre Stadt auf diese spielerische Weise einmal besser kennenzulernen. Schaden kann es nicht!

 

Organisiert wurde die Veranstaltung vom Europahaus in Kooperation mit dem Zentrum für demokratische Bildung Hannover

und dem Landesjugendring Niedersachsen.

 

 


 

 



IMPRESSUM© C-CONSULTING MEDIA GMBH